[cfb] Dragonboatcup-Pics: Die der Macher nur hier!
Du bist nicht eingeloggt [Login] [Registrieren]

BMW ... Fiat .. [...]
[Gallery öffnen]
[Bild öffnen]
Navigation

» [Zurück]

» [Impressum]
» [Werbung]
» [Statistik]
Der 03. Oktober ist seit der Wiedervereinigung der Staatengebilde BRD und DDR ein Nationalfeiertag und spiegelt den Vollzug dieses Aktes wieder. Es kam wieder zusammen, was zusammen gehörte.
Ost- und West Deutschland, mehr als 28 Jahre getrennt durch eine 1378 Kilometer lange Grenze, die weltweit durch die Berliner Mauer zu unrühmlichen Ehren kam, wurde wieder vereint.
Die Ära Helmut Kohl (Bundeskanzler) fand hier den historischen Höhepunkt. Die Mauer fiel unblutig, die zahlreichen Proteste in vielen Städten der damaligen DDR brachten das Regime unter Erich Honecker zu Fall. Die Menschen, die Bürger der DDR prägten einen grundsätzlichen Slogan, der als Maßstab für alle Staaten dieser Welt gelten sollte:
Wir sind das Volk!
... während das SED Regime unter Honni noch die grosse Party plante mit Militärparade, Fackelzug, Jubelfeiern und Volksfesten, erschüttern Fluchtwellen und Demonstrationen die Grundfesten des damaligen DDR-Staates.
Am 07. Oktober 1989 feierte das Regime ungeachtet der Bewegung im eigenen Volk den 40. Gründungstag der DDR. Ehrengast Michail Gorbatschow wird während der Feierlichkeit von zigtausenden Demonstranten um Unterstützung gebeten: "Gorbi, Gorbi hilf uns!" Michail Gorbatschow warnt die SED-Führung mit den Worten: "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!"
Der Rest ist für alle Deutschen lebendige Geschichte.
Die Bundesrepublik Deutschland ist die jüngste Neuprägung eines Staates in Europa mit 16 Bundesländern.
(Un-)Wort des Jahres 2014
Sowohl Nazis, allen voran Josef Goebbels, als auch die Machthaber der ehemaligen DDR, nutzten diesen Begriff, um den freien Journalismus zu diffamieren!
Unwort des Jahres: Lügenpresse
Die Tatsache, dass diese sprachgeschichtliche Aufladung des Ausdrucks einem Großteil derjenigen, die ihn seit dem letzten Jahr als „besorgte Bürger“ skandieren und auf Transparenten tragen, nicht bewusst sein dürfte, macht ihn zu einem besonders perfiden Mittel derjenigen, die ihn gezielt einsetzen.
Text-Quelle: wikipedia.de

(Un-)Wort des Jahres 2013
Unwort des Jahres: Sozial-Tourismus
Mit dem Schlagwort „wurde von einigen Politikern und Medien gezielt Stimmung gegen unerwünschte Zuwanderer, insbesondere aus Osteuropa, gemacht“. Der Ausdruck reihe sich ein in ein Netz weiterer Unwörter, die diese Stimmung befördern [...] wie etwa „Armutszuwanderung“ oder „Freizügigkeitsmissbrauch.“
Text-Quelle: wikipedia.de

(Un-)Wort des Jahres 2012
Unwort des Jahres: Opfer-Abo ...
Jörg Kachelmann äußerte anderthalb Jahre nach seinem Freispruch die Ansicht, dass Frauen in der Gesellschaft ein „Opfer-Abo“ hätten. Die Jury kritisierte den Begriff dafür, dass er Frauen „pauschal und in inakzeptabler Weise“ unter den Verdacht stelle, sexuelle Gewalt zu erfinden und damit selbst Täterinnen zu sein.
Text-Quelle: wikipedia.de
Foto-Quelle: Jörg Kachelmann Pic is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, 2.5 Generic, 2.0 Generic and 1.0 Generic license. Fotograf Rene Mettke

(Un-)Wort des Jahres 2011
Unwort des Jahres: Döner-Morde ...
Der Ausdruck stehe prototypisch dafür, dass die politische Dimension der Mordserie jahrelang verkannt oder willentlich ignoriert wurde. Durch die Reduktion auf ein Imbissgericht würden die Opfer der Morde in höchstem Maße diskriminiert und ganze Bevölkerungsschichten aufgrund ihrer Herkunft ausgegrenzt.
Quelle: wikipedia.de

(Un-)Wörter des Jahres 2010
Unwort des Jahres: alternativlos ...
Diejenigen, die dieses Unwort im Jahre 2010 mehr als einmal im Gebrauch hatten, sind unsere bürgerlichen Vertreter in den Entscheidungsgremien der Politik, egal in welchen Hierarchien beheimatet: Ganz unne odder ganz obbe! Fakt ist, es zeugt von mangelnder Diskussionsbereitschaft und man könnte eine gehörige Portion von Selbstherrlichkeit und Altersstarrsinn unterstellen. Die unabhängige Jury aus Sprachwissenschaftlern, Journalisten und Schriftstellern haben diesen Begriff aus 624 verschiedenen Vorschlägen aus dem In- und Ausland gewählt. Insgesamt hatten sich 1123 Einsenderinnen und Einsender an der Wahl beteiligt.
Wort des Jahres: Wut-Bürger.
Die Quintessenz dessen, was die da oben mit uns da unten machen. Castor und Stuttgart 21 sind ein Beispiel für den Protest und Widerstand, den der Bürger gegen die politische Willkür eingesetzt hat. Man kann sagen, ein Strohfeuer, welches sich aber auch zu einem Flächenbrand entwickeln kann, wenn sich die da obbe weiterhin alternativlos präsentieren.
Last but not least das Jugendwort: Niveau-Limbo.
Eine Jury des Langenscheidt Verlags wählte dieses aus X-Begriffen. Es steht für das ständige Absinken des Niveaus, der von Jugendlichen genutzten Sprache besonders im Zusammenhang mit der TV- und Partywelt, beim Feiern und beim Erzählen von Witzen. Ey, Mann Alder, da geht noch was! Guckst Du ... Du kommst hier nit rein!
27. Juni: Siebenschläfertag!
Legende & Bauernregel das ist hier die Frage?
Die Bauernregel: "Wenn die Siebenschläfer Regen kochen, so regnets sieben ganze Wochen" ist Legende, denn denn das ist nicht die Regel.
Die Legende: Die Brüder Johannes, Serapion, Martinianus, Dionysius, Constantinus, Maximus und Malchus versteckten sich im Jahre 251 n. Chr. in einer Höhle bei Ephesus vor dem Kaiser Decius, der diese verfolgte. Sie fielen in einen tiefen Schlaf und wurden erst ca. 200 Jahre später bei der Entdeckung der Höhle im Jahre 446 n. Chr. wieder geweckt. Auch nett so ein Nickerchen. Also Sonne, Regen oder Nickerchen ... suchen Sie sich das aus, was am besten passt.
P.S.: Der 27. Juni ist gar nicht das Datum der 7-Schläfer ... sondern der 5.Juli, denn Papst Gregor XIII. ließ im Jahr 1582 zur Korrektur den bis dahin gültigen Julianischen Kalender von einem Tag auf den anderen zehn Kalendertage überspringen, so dass auf den 4. Oktober nicht der 5., sondern direkt der 15. Oktober folgte. Daher müssten eigentlich auch die meisten Bauernregeln bis zu zehn Tage nach hinten geschoben werden.Was sagt uns das: Die alten Bauernregeln liegen wohl irgendwo auf einem Feldweg rum ...
Unglaublich aber wahr ... der Kommentar!
Kurt Tucholsky, 1930, veröffentlicht in "Die Weltbühne"
Quelle/Foto: Sonja Thomassen, GNU-FDL

Wenn die Börsenkurse fallen, regt sich Kummer fast bei allen,
aber manche blühen auf: Ihr Rezept heißt Leerverkauf.

Keck verhökern diese Knaben Dinge, die sie gar nicht haben,
treten selbst den Absturz los, den sie brauchen - echt famos!

Leichter noch bei solchen Taten tun sie sich mit Derivaten:
Wenn Papier den Wert frisiert, wird die Wirkung potenziert.

Wenn in Folge Banken krachen, haben Sparer nichts zu lachen,
und die Hypothek aufs Haus heißt, Bewohner müssen raus.

Trifft's hingegen große Banken, kommt die ganze Welt ins Wanken -
auch die Spekulantenbrut zittert jetzt um Hab und Gut!

Soll man das System gefährden? Da muss eingeschritten werden:
Der Gewinn, der bleibt privat, die Verluste kauft der Staat.

Dazu braucht der Staat Kredite, und das bringt erneut Profite,
hat man doch in jenem Land die Regierung in der Hand.

Für die Zechen dieser Frechen hat der Kleine Mann zu blechen
und - das ist das Feine ja - nicht nur in Amerika!

Und wenn Kurse wieder steigen, fängt von vorne an der Reigen -
ist halt Umverteilung pur, stets in eine Richtung nur.

Aber sollten sich die Massen das mal nimmer bieten lassen,
ist der Ausweg längst bedacht: Dann wird bisschen Krieg gemacht.
Gravierende Mängel Deutscher Atomkraftwerke
AKW Sicherheit
Gravierende Mängel in deutschen Atomkraftwerken.
Quelle: http://www.mdr.de/fakt/8342544.html
» Download PDf-Dokument
Atomkraft auch in Borken? Super GAU in Japan!
19 Tote Deutsche Soldaten in Afghanistan!
Borken/Kundus/Afghanistan.
Die Bilanz eines Auftrages im Namen der Menschlichkeit: 19 Tote Deutsche Soldaten seit dem Jahre 2001. Erst vor wenigen Tagen wurden die 3 getöteten Soldaten unter bewegender Anteilnahme der Angehörigen und den obligatorischen Reden der politischen Verantwortlichen zu Grabe getragen. Jetzt wieder 4 Tote Deutsche Soldaten und viele Schwer-Verletzte nach einem Anschlag.
Der Verteidigungsminister verspricht schweres Gerät (2 Haubitzen !!!!!) für die kämpfende Truppe, die sich defacto im Krieg befindet. Alle direkt Betroffenen vor Ort nehmen dieses erschreckende und brutale Wort in den Mund, sprechen das aus, was es ist. Nur die politische Führung, allen voran die Kanzlerin, wollen es schön reden bzw. nicht wahr haben und merken nicht, das sich die Geschichte in Afghanistan wiederholt.
Z.B. die Briten, die haben von 1839-1842 versucht, auf dem Weg zum Great Empire, Afghanistan zu erobern und es wurden 1842 mehr als 15.000 Soldaten und deren Familienmitglieder getötet. Bis zum 08. August 1919, Afghanistan wurde als souveräner Staat vom 'Great Empire' anerkannt, wurden etliche kriegerische Auseinandersetzungen geführt. Die Briten brannten aus Rache die Hauptstadt Kabul ab. Bis 1973 war Afghanistan ein konstitutionelles Königreich, danach wurde es zur Republik und 1978 erlangten die Komunisten die Macht.
Dann kamen 1979 die Soldaten der damals noch existierenden UDSSR (Union der sozialistischen Sowjet Republiken) nach Afghanistan und haben über Jahre versucht dieses Land zu besetzen und zu unterwerfen, bis 1989.
Danach kamen die Mudschaheddin und es kam zum Bürgerkrieg zwischen den einzelnen Gruppierungen bis 1995.
Dann kamen die radikal-islamistischen Taliban aus Pakistan und eroberten ein Gebiet nach dem anderen und riefen 2001 das Islamische Emirat Afghanistan aus. Einzig im Norden des Landes gab es eine Allianz der Opposition, die Vereinigte Islamische Front zur Rettung Afghanistans. Die radikal-islamistischen Taliban führten das Land zurück in ärmlichsten Verhältnisse: Musik, Sport, Bilder, Fernsehen wurde verboten, Schulen und Universitäten geschlossen, Männer mussten Bärte tragen, Frauen durften nur mit männlicher Begleitung und in der Burqa gehüllt sein. Frauen und Mädchen war der Schulbesuch und Berufstätigkeit untersagt. Nach den Terroranschlägen vom 11. September in New York (World Trade Center, auch TwinTowers) vermuteten die USA, das Osama bin Laden und die al-Qaida als Drahtzieher der Anschläge sich in Afghanistan aufhielten. Seit Oktober 2001 führt die USA aufgrund eines UN-Entschlusses mit Hilfe der Nordallianz Krieg in Afghanistan. Die Taliban konnten gestürzt werden, doch der Hauptgrund Osama bin Laden zu fassen, scheiterte. Nach der Petersberger Konferenz in Bonn, Dezember 2001, begann die Demokratisierung des Landes unter Hamid Karsai mit Hilfe der internationalen Afghanistan-Schutztruppe ISAF. Eine Befriedung unter der verschiedenen Stämmen, die sich in Afghanistan befinden, ist bis dato nicht gelungen. Die ISAF teilt das Land in 4 Zonen und wird in diesen Gebieten unterstützend aktiv. Der Einsatz wird gem. Resolution 1386 vom 20.12.2001 als sogenannter friedenszwingender Einsatz unter Verantwortung der beteiligten Staaten geführt. Am 22.12.2001 wurde deutschen Soldaten das Mandat erteilt. Insgesamt sind 41.144 Soldaten aus 38 Nationen in Afghanistan stationiert. Deutschland ist mit mehr als 3000 Soldaten vor Ort, die in Kabul sowie im Norden des Landes stationiert sind. 7.000 Soldaten der USA, der Operation Enduring Freedom, sind nicht dem ISAF-Kommando unterstellt.
Dies sind veraltete Zahlen, denn die Kontingente wurden stetig aufgestockt. Doch reicht das aus?
Wie lange will sich die Deutschland noch in Afghanistan engagieren? Wieviel Tote Deutsche Soldaten sollen noch beklagt werden, bevor man erkennt, das Afghanistan eine schier unlösbare Aufgabe für alle beteiligten Nationen ist.
Sicher ist, das wir auch in Zukunft diese Schreckensnachrichten erhalten werden.
(Foto/Grafik-Quelle:cedricBLN (Ben Titze)Information= ISAF-Troops under NATO-Command, "Enduring Freedom"-Troops not included |Source= ISAF, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.11.06)
Antrag auf Finanzhilfe
Hier können Sie sich den Antrag auf Finanzhilfe als PDF-Dokument herunterladen. Vielleicht haben Sie ja Glück und bekommen wie die Edelzocker 1 % vom 500 Milliarden Finanzhilfe-Sahnekuchen ab. Viel Glück!
» Download PDf-Dokument
Der BFH hat für die Pendler entschieden!
Schlaues zum Thema ... PRIMA KLIMA:
Sind das die Despoten des 21.Jahrhunderts? Sind diese auf dem Weg zum 3ten Weltkrieg?
Wer in den letzten Tagen ausser dem Wetterbericht die Tagespresse aufmerksam verfolgt hat, müsste sich unter Berücksichtigung seiner schulischen Bildung und dem damit verbundenen Wissen aus dem Geschichtsunterricht die Frage stellen müssen:
Was haben diese 3 Präsidenten aus der Weltgeschichte gelernt?
Meine Meinung: NICHTS!
Haben wir nun hier die TOP-TEN Rankinglist der Despoten des 21.Jahrhunderts präsentiert bekommen?
Müssen nun mehr als 300 Millionen Amerikaner, mehr als 142 Millionen Russen, mehr als 70 Millionen Iraner und last but notleast mehr als 6.2 Milliarden Menschen unter den an Debilität grenzenden Ambitionen dieses Trios leiden müssen?
Steuern wir wirklich einem 3ten Weltkireg entgegen?
Was soll die Show von Schorsch Dabbelju mit dem Dalai Lama? Er hätte ihm besser zuhören müssen, dann würde vielleicht doch noch etwas Positives von ihm in der restlichen Amstzeit kommen.
Haben die Russen keine anderen Probleme ausser dem Mangel an Kriegs-Waffen?
Die politischen Gegner werden ja recht erfolgreich zum Schweigen gebracht.
Und was macht der 6te Präsident des Staates Iran, Mahmud Ahmadinedschad, ausser, das er Bilder von David Beckham und westliche Musik im Land verbietet? Nichts von Bedeutung, nichts was allen Iranern zu Gute kommt. Oder haben Sie in der letzten Zeit etwas anderes gehört oder gelesen?
Hoffen wir nun alle, das diese Herren in ihren Beraterstäben mehr geistiges Wissen haben, welches ihnen mehr Einsicht und vielleicht auch Einleuchtung bringen wird und das diese Herren Ahmadinedschad, Bush & Putin den eingeschlagenen Weg an der nächsten Kreuzung zum Abbiegen oder besser zum Umkehren bewegt werden.
MAI, JUNI, JULI, August? Geht's jetzt los?
Die letzten Steine waren gefallen und dann war auch mit diesen Gemäuerresten des Cafe Veelken, das letzte Gebäude für das grosse Bauvorhaben von Herrn Dr. Kettelhack gefallen. Erstmalig gibt es nun einen direkt Blickkontakt von der Remigiuskirche bis zum Kuhmturm. Harren wir nun der Dinge, die da kommen werden. Hier zur Erinnerung ein paar Bilder in unserer Gallery>>>>>.
Sommer - Sonne - Ferien - Urlaub "all inclusive"

Herrlichstes Sommen-Sonnenwetter ... Blick auf Meer ... tolle Buffets ... tolle Drinks ... tolle Bars ... tolle Mädels, was will Mann mehr? Diesen 8 oder 14 Tage "All Inclusive Urlaub" kostenlos verlängern! 10 Wochen Survival-Training im Camp hinter schwedischen Gardinen, im Cafe Viereck mit 30 tollen harten Burschen geniessen. Wo gibts denn so was?
Urlaub pur, das gibt es nur in der Türkei! Mehr als 3,5 Millionen Deutsche lieben diesen Nervenkitzel ab 99.- €. Such Dir einen alten Kieselstein und du fährst ein! Flirten am Strand und du siehst die Gefängniswand! Erlebe den Original Döner Safer Sex und dir vergeht die Lust am Genuss. Selbst schuld. Es gibt genug Freizeitspass, auch in der nächsten Umgebung. Guckst du .. dann findest du!
Deutschland setzt den weltweiten Maßstab für Internierungslager in Heiligendamm!
Die Welt schaut nach Deutschland und Deutschland zeigt, was es kann in punkto Sicherheit. ABUS-Schlösser sind von gestern. Heiligendamm ist der neue Maßstab in punkto Standard-Sicherheitstechnik. Sie suchen Sicherheit? Deutschland zeigt es allen. Denn wir haben die Erfahrungen im eigenen Land gesammelt (mehr als 50 Jahre Erfahrung im Zaun und Mauerbau sprechen für sich!)
Die Vertreter aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten (USA: unbelieveable super action) mit ihrem bis dato unerreichten Guantanamo kommen extra mit ihrem President und machen mit der Chancellerin eine Ortsbesichtigung.
Auch aus dem Lande des Gashahns (SchalkoGazPromski), reist der EX-KGB-Chef nun Präsident des Archipel-Gulag an, um den Standard D auch nach Sibirien zu bringen.
Sie meinen das wars? Mitnichten nun kommen die Kaiser von China mit ihrer läppischen Steinmauer auch nicht mehr mit und wollen sich über Klimaschutzprogramme in Heiligendamm einschleichen. Das wird schwer. Denn G8 heisst übersetzt: Gib acht! Denn das Klimaschutzprogramm ist kupiert. Wer hätte es gedacht! Kohlekraftwerke haben wir bereits in Deutschland. Emissionscheine für die armen Energieversorger drucken wir selbst, Solar sind wir Spitze und geregnet hat es genug. Thema Wasserkraft und Wind, geblasen wird überall ...und wenn es Windräder sind, die sich dann drehen.
Jaaa und jetzt zeigen wir auch live was unsere Security-Teams so drauf haben und die können drauf hauen. Herrlich wie das spritzt ... Blut ... und dann mit den Wasserwerfern sofort weg wischen. Durch und durch ... durchorganisiert. Der schwarze Block? Die Jungs mit Helm oder die mit Kaputze? Da muss ich nochmal recherchieren. Bis denne ... und gib acht (G8).
George Orwell 1984 ... Deutschland 2007!
100 Millionen € für Wellnessdays an der Ostsee.

Wieder ein Highlight in Punkto Steuergeldverschwendung oder hat unser Innenminister George Orwell's 1984 gelesen?!
Am kommenden Wochenende findet der G8-Gipfel - das Treffen der 8 wirtschaftlich und militärisch führenden Staaten des Nordens (USA, Kanada, Japan, Großbritannien, Frankreich, Italien, Deutschland und Russland) - in Heiligendamm an der mecklenburgischen Ostseeküste statt. Die angeblich mächtigsten Staaten der Welt werden in "entspannter Runde" ihre globale (Wirtschafts-)Politik miteinander abstimmen. Damit diese Wellness-Beratungsdays in Ruhe für die ach so geplagten Häupter ablaufen, muss natürlich das grosse Security-Programm gefahren werden.
Kosten: 100.000.000,00 € in Worten... einhundert Millionen Euro!!!

WAS SOLL DAS?

Warum haben die solche Angst vor uns?
Die machen doch nur Gutes! Oder?
Wer gutes tut, der braucht doch keine Angst zuhaben. Der kann sich doch ganz normal, wie alle anderen Bürger auch, in unserem sicheren Lande von A nach B bewegen.
Wozu dann ein Zaun um Heiligendamm? Für 12 Millionen €!
Wozu 15.000 (fünfzehntausend) Polizisten?

BORKEN-LIVE empfiehlt: HELGOLAND.

Da sieht man ganz früh, wenn ungebetene Gäste kommen.

Unsere Jungs aus dem Mittelmeer vom Baywatch abziehen und dann können die für das selbe Geld um die Insel herumschippern.

Safety satt. Kein Zaun. Keine 15.000 Polizisten.
Is Ok oder? Was meinen Sie dazu?
Wenn man dann FRONTAL 21 im 2ten gesehen hat, dann bleibt nur noch die Frage nach unserem sogenannten Rechten äh Rechts-Staat.
Siehe auch Grundgesetz
Artikel 5, Absatz (1)
Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
Welcome in the last century
Es gibt ja doch immer wieder Spezies, deren geistiges Niveau durch ihr Tun und Handeln verifiziert wird. Erleben wir ja tagtäglich in unserem nächsten Umfeld und bei uns selbst. Aus den Fehlern, die man macht, kann man ja lernen, doch die meisten eben nicht. Die merken es nicht einmal. Ob es unser Kim ist, oder Buschi Man und nun auch noch die nördlchsten Nordlichter aus Island.
Wir von Borken-Live haben eine email zu diesem Thema an die Botschaft von Island in Berlin gesendet und haben auch eine Antwort von dem Botschafterbekommen:
Batman hat seine Spuren hinterlassen!
... dem Schmierfink auf der Spur!... hier zu den Krakeleien!
Do you remember?
Wenn nicht?- dann folgt einfach diesem link und nehmt euch die Zeit die Worte von Jo Bussmann in seiner Rede am Ehrenmal nochmals zu verinnerlichen, daraus zu lernen und vielleicht couragierter zu leben und zu handeln. Danke das Ihr Euch die Zeit nehmt. Euer Borken-Live-Team.
mehr Infos
Bundeswehr ade, scheiden tut weh ...
... dieser Gedanke war deutlich zu spüren, bei dem letzten öffentlichen Gelöbnis auf dem Marktplatz in Borken. Wir hatten die Ehre als Zeitzeugen diesen Moment fotografisch begleiten zu dürfen. Diese Aufnahmen geben ihnen einen Eindruck dieses historischen Momentes, der vielen betroffenen Soldaten des Standortes Borken in Erinnerung bleiben wird, zumal dieser im März 2007 endgütlig geschlossen werden wird. Wir von Borken-Live wünschen allen Bundeswehr-Soldaten und deren Angehörigen viel Glück für die zukünftigen Ereignisse. Schauen Sie selbst: Zur Gallery
Wo ist die Kohle? Was ist mit der Kohle? Hiergehts um die Kohle sagt der Meckerfritze!
Was das soll? Hiermehr zu dem Glaubensthema ... vom Meckerfritzen!
... unsere Ambitionen als Seemacht imMittelmeer...
Die Olympiade in Sotschi. Unser Archiv-Beitrag
[Drucken] [Need some help?] [Nach oben]
Das war der 31. Borkener Citylauf! Snapshots Teil 1
eventimlogo
Eventsuche:
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Juni 2017